Rhön.News

Bad Kissingen: Schülerbeförderung – Antragstellung ab Schuljahr 2024/2025 über Online-Portal

Die Stadtverwaltung digitalisiert die Antragstellung für die Schülerbeförderung zur Henneberg-Grundschule, Sinnberg-Grundschule und der Anton-Kliegl-Mittelschule. Die Online-Abwicklung beginnt mit dem neuen Schuljahr 2024/2025.

Eisgeliebt 2

BAD KISSINGEN – Die seit dem letzten Schuljahr eingeführte schriftliche Antragsstellung, die als Zwischenlösung eingesetzt wurde, entfällt dann ersatzlos. Die Beförderung der Schüler wird nicht automatisch vorgenommen und die Fahrkarten werden nicht automatisch verschickt.

Eltern müssen selbst tätig werden und einen digitalen Antrag stellen. Eine entsprechende Benachrichtigung mit allen Informationen geht auch in dieser Woche noch direkt an alle Schülerinnen und Schüler raus.

Das Antragsportal „myVIA“ ist zu erreichen unter: www.schulweg.badkissingen.de . Die Inhalte des Portals sind derzeit auf Deutsch und Englisch aufrufbar, werden künftig aber noch mit Ukrainisch, Russisch, Rumänisch und Arabisch erweitert. Die Erziehungsberechtigten erstellen in „myVIA“ ein Kundenkonto, das mittels einer Registrierungs-E-Mail freigeschaltet wird. Dort werden die Daten des Schülers, für den die Beförderung beantragt werden soll, erfasst. Dann stellt man den Antrag für die Fahrkarte. Ein Foto kann direkt hochgeladen werden. Für jedes Kind ist ein eigener Antrag zu stellen.

Fahrrad Schauer

Das System ist einfach zu bedienen. Es führt Schritt für Schritt durch den Antrag. So kann keine Angabe übersehen werden. Es ist kein Ausdrucken und Versenden mehr nötig. Der Antrag wird direkt im Anschluss an die Stadt Bad Kissingen, Referat Schulen und Kindertagesstätten, übermittelt. Den Bearbeitungsstatus kann man immer in myVIA verfolgen.

Kartenkiosk Bamberg - Truck Stop
Gaspreis
Muster
Hotel
Depro Ronan Keating

Der Antrag muss für jedes Schuljahr neu gestellt werden. Selbstverständlich bleiben die Grunddaten hinterlegt, sodass dies keinen großen Aufwand mehr darstellt. Wichtig ist hier nur die Speicherung der Anmeldedaten.

Alle Änderungen sind meldepflichtig
Bei Umzug, Schulwechsel sowie Beendigung des Schulbesuches während des Schuljahres sind die Erziehungsberechtigen verpflichtet, alle Änderungen unverzüglich an die Stadt Bad Kissingen zu melden. Bei Nichtmeldung werden die Kosten für die Fahrkarte, die ohne Anspruch erhalten wurde, in Rechnung gestellt.

Durch das Online-Verfahren reduziert sich die Bearbeitung erheblich, da sämtliche Daten nur einmal erfasst werden müssen.

Die Fahrkarten für GWK-Reisen werden über den Postweg ausgegeben. Die ÖPNV-Tickets werden an die bei der Anmeldung angegebene E-Mail Adresse verschickt.

Jedes „Fahrkind“ erhält eine Schülerberechtigungskarte, bzw. eine ÖPNV-Buskarte. Kontrollen werden regelmäßig vom Busfahrer durchgeführt.

Antrag bis 15.07.2024 stellen
Um gewährleisten zu können, dass alle Antragsteller zum Schulbeginn eine gültige Fahrkarte besitzen, ist es wichtig, den Online-Antrag rechtzeitig, bis 15.07.2024 zu stellen.

Für Anträge, die nach dem Termin eingehen, kann nicht versichert werden, dass die Fahrkarte rechtzeitig zum Schulanfang ausgehändigt werden kann. Eine Beförderung kann dann nicht sichergestellt werden.

Kauzen-Bier
Naturfreundehaus
Maharadscha
Weiherer Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten